ibug 2013
ibug 2013

IBUG 2013

Ich hatte die Ehre beim diesjährigen achten IBUg-Festival (Industriebrachenumgestaltung) in Zwickau teilzunehmen.
Ich habe zwei Tierprortraits überwiegend in Acryl ca 2,00 x 4,00 m gemalt. Die Idee dahinter ist die Verschmelzung der Kulturen zu einer sich versöhnenden Rasse.

Über die IBUg:

Die IBUg ist ein Urban Culture Festival, ein Laboratorium für internationale Urban Artists und ein Lebensgefühl.
Als inoffizielles Symposium 2006 von Tasso initiiert hat sich die IBUg zum weltweit bekannten Festival entwickelt.
Das IBUg-Team öffnet jährlich im August Industriebrachen für die internationale Graffiti-, Street Art- und Medienkunstszene. Im kollaborativen Experiment mit Bildkulturen, Genres, Materialien und Techniken entsteht ortsspezifische Kunst, welche die Geschichte und Architektur der Brache aufgreift, aktuelles Zeitgeschehen spiegelt und verlassenen Mauern neues Leben einhaucht. Die IBUg verwandelt vergessene Zeugen der sächsischen Industriekultur zu temporären Gesamtkunstwerken und einem einzigartigen Festivalgelände, wo urbane Kultur in Mode, Film, Musik, Design und Kunst gelebt wird.
Die IBUg schärft das Bewusstsein für Zusammenhänge von Geschichte, Kunst, Kultur und Architektur. Das IBUg-Team setzt in einer Region, die durch industriellen und demographischen Wandel umfangreichen Veränderungen ausgesetzt ist, Impulse im kreativen Umgang mit der Vergangenheit.

IBUg – online